FC Fällanden
FC Fällanden
Home Spielplan Trainingsplan Partner Passiv-Mitgliedschaft Shop Kontakt
Mannschaften
Verein
Agenda
Fotogalerie
Dok. & Clubinternes
Seite für Eltern
Login

Willkommen auf der Website des FC Fällanden

Letzte NewsNewsarchiv
13.09.2018Der neue Vereinsshop ist aufgeschaltet!
 

Liebes Mitglied!

Es ist so weit! Mit grosser Freude teilen wir Dir mit, dass wir in Zusammenarbeit mit TAURUS SPORTS unseren neuen Vereins-Shop aufgeschaltet haben!

Ab sofort kannst Du Deine neue Clubausrüstung, inklusive Personalisierung über unseren Vereins-Shop bestellen. Über die Navigationsleiste "Shop" gelangst Du direkt auf unseren Vereins-Shop.

Du hast die Möglichkeit, Deine Clubausrüstung, Vereinstrainer, Trainingspaket, Regen- und Stadionjacken, etc., bequem von zu Hause aus zu bestellen. Alle Textilien kannst Du bei TAURUS SPORTS in Kloten anprobieren. Somit ist sichergestellt, dass Du das richtige Produkt in der richtigen Grösse erhältst.

 

Bestellung:

Variante 1 – direkt bei TAURUS SPORTS in Kloten:

Dies ist die bevorzugte Variante, weil damit eine Falschlieferung (falsche Grössen) vermieden werden kann. Deine Bestellung wird bei TAURUS SPORTS am Computer, über unseren Vereins-Shop abgewickelt. Das Verkaufspersonal von TAURUS SPORTS ist Dir gerne behilflich!

Variante 2 – Online, von zuhause oder unterwegs:

Du bestellst einfach und bequem zu Hause (Computer, Tablet oder Smartphone). Das Risiko einer falsch bestellten Grösse trägt vollumfänglich der Besteller. TAURUS SPORTS übernimmt kein Risiko für falsch bestellte Teile.

 

Rabatte:

Sämtliche Rabatte (Vereinsrabatte & TAURUS SPORTS MEMBER CARD) wurden bereits in Abzug gebracht. Die ausgegebenen Preise sind rein NETTO.

 

Zahlung:

Die Bestellung muss aufgrund dessen, weil sie mit dem Vereinslogo und allenfalls mit Deiner Nummer oder Deinen Initialen bedruckt wird, im Voraus bezahlt werden.

 

Lieferzeit / Lieferverzögerung:

Die Lieferzeit, nach Erhalt der Vorauszahlung, beträgt in der Regel ca. 4 – 6 Wochen. Bei einer Lieferverzögerung wirst Du persönlich, mittels E-Mail, direkt von TAURUS SPORTS, informiert. Bitte beachte: TAURUS SPORTS ist auf die Lieferbereitschaft des Lieferanten/Herstellers angewiesen.

Wir vom Vorstand wünschen Dir nun viel Spass!

 

27.08.2018Der FC Fällanden an der Bruggacher Night am Samstag, 1. September 2018
 

Auch dieses Jahr findet im Quartier Bruggacher (beim Restaurant Bababobo) ein Strassenfest mit Nachtflohmarkt, Street Food, Rooftop Bar und Hüpfburg für die Kleinen statt.

Von 16:00 Uhr bis 24:00 Uhr werden zahlreiche Attraktionen, insbesondere auch kulinarischer Art angeboten. Der FC Fällanden wird dieses Jahr im Bereich Street Food ebenfalls mit einem Stand vertreten sein. Nebst anderem wird der Renner insbesondere Ramon’s inzwischen legendäre Curry-Wurst sein, welche bereits weit über die Fällander Grenzen hinaus Bekanntheit erlangt hat.

Der Anlass verspricht eine gute Sache zu werden, daher nichts abmachen, kein Essen einkaufen und am kommenden Samstag, 1. September 2018 einfach im Bruggacher vorbeischauen und sich überraschen lassen.

Der FC Fällanden freut sich auf zahlreiche Besucher.

http://www.bruggacher.ch/assets/bruggacher_night_2018_bababobo_flyer_a5_180806_lay.pdf

 

22.08.2018Baran trifft viermal, dreimal und einmal
 

Der 1. Mannschaft von Fällanden gelang es vor einer Woche gegen den Nachbarn aus Schwerzenbach im Cup, mit einem 4:1 Sieg, eine Runde weiter zu kommen. In den letzten beiden Spielzeiten scheiterte man jeweils in den ersten Runden an 2.-Ligisten. Das erste Saisonziel von Trainer Vaz, welcher seine dritte Amtszeit in Angriff nimmt, war somit erfüllt. Die nächste Aufgabe musste einige Kilometer nordwestlich der Glatt erfüllt werden. Das erste Saisonspiel führte Fällandens 1. Mannschaft nämlich zum FC Glattbrugg. 

Zum Spiel: Nach einem frühen Rückstand in der zehnten Minute, wusste die Mannschaft von Trainer Vaz zu reagieren. Fällandens Topskorer Lubomir Baran gelang, noch bevor der Unparteiische die Mannschaften in die Kabine bat, ein lupenreiner Hattrick. Beim Ausgleich in der 18. Minute konnte Lubomir Baran nach einem Steilpass alleine vor Glattbruggs Schlussmann gekonnt einschieben. Fünf Zeigerumdrehungen später, verschaffte sich Lubomir Baran mit zwei Haken genug Platz um erneut in Ruhe den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Der Hattrick wurde schliesslich mit einem sehenswerten Chip vollendet. In der zweiten Halbzeit traf nochmals Baran, diesmal jedoch der etwas jüngere, etwas schmalere und etwas schnellere Bruder Daniel. Ganz ohne den grossen Bruder ging es aber doch nicht. Von Lubomir Baran mustergültig freigespielt, vollendete Daniel zum 4:1. Am Resultat änderte sich danach nichts mehr. Der FC Fällanden feierte somit im zweiten Pflichtspiel, im zweiten Glattaler Derby, den zweiten 4:1 Sieg! 

Aufstellung Fällanden: Dos Reis Silva; Senden, Kunzelmann, Emini, Madeira Teixeira; D. Baran, Felber (C), Vaz, Frangi, Iski; L. Baran 

Einwechslungen:   72’ Pejnovic ersetzt Senden, 77’ Keller ersetzt L. Baran, 85’ Sauber ersetzt Dos Reis Silva 

Am nächsten Sonntag um 16.00 Uhr geht es für Fällandens 1. Mannschaft nach Pfäffikon, wo deren zweite Mannschaft wartet.

 

20.08.2018Der FC Fällanden am Fällander Sommerfest auf dem Zwicky-Areal
 

Vom 24. – 26. August 2018 findet auf dem Zwicky-Areal das traditionelle Fällander Sommerfest statt. Ebenfalls bereits traditionell ist der Barbetrieb, welcher am Freitag- und Samstagabend jeweils ab 20:00 Uhr in der Zwicky-Fabrik angeboten wird.

Dieses Jahr wird die Bar am Samstag, 25. August von 20:00 – 04:00 durch den FC Fällanden betrieben. Eine gute Gelegenheit also für alle Mitglieder und Freunde des FC Fällanden in der Zwicky vorbeizuschauen, sich ein paar Drinks zu genehmigen, Leute zu treffen, zu plaudern, tanzen oder was auch immer.

Zwicky – 25.8.2018 – ab 20:00 Uhr –
the place to be

Der FC Fällanden freut sich auf Euch!

http://www.sommerfest-faellanden.ch/

10.08.2018Start zur Fussball-Saison 2018/19
 

Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende entgegen, bereits sieht man am Horizont langsam Schul- und/oder Arbeitsbeginn auf sich zukommen. Die gute Nachricht jedoch ist, dass das Ende der Sommerferien auch das Ende der Sommerpause ist und alle Mannschaften des FC Fällanden wieder aktiv in die neue Meisterschaft einsteigen werden. Es geht also endlich wieder los. Leider werden die Fällander Spiele auch in der zweiten Jahreshälfte allesamt auswärts stattfinden, da der Neubau unserer Sportanlage Glattwis in vollem Gange ist. Im Laufe September ist mit der Fertigstellung des Kunstrasens zu rechnen, welcher dann bis zur Winterpause für Trainingszwecke bereits genützt werden kann. Das Hauptspielfeld ist fertig gebaut und eingesäht, hier müssen wir nun jedoch abwarten, bis der neue Rasen die notwendige Dichte und Festigkeit erreicht hat. Dies wird nicht vor Beginn der Rückrunde im Frühjahr 2019 der Fall sein. Ab November 2018 folgt dann noch der Umbau und die Erweiterung von Garderoben und Locanda, im Frühjahr 2019 wird die ganze neue Anlage betriebsbereit sein und vollumfänglich genutzt werden können.

Die Mannschaften sind komplett (inkl. Trainer) und die Trainingszeiten und –orte bekannt. Der Betrieb kann also losgehen und wir drücken allen Teams die Daumen für eine gute erste Saisonhälfte. Diese beginnt bereits am Sonntag, 12. August 2018 mit dem Cup-Kracher FC Schwerzenbach – FC Fällanden, also dem Nachbars-Derby um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz Zimmikerried in Schwerzenbach. Zuschauer, welche unsere 1. Mannschaft dort kräftig unterstützen sind mehr als willkommen.

Auch wenn die Rahmenbedingungen noch nicht ideal sind freuen wir uns auf die neue Saison und rufen allen Mannschaften ein kräftiges “HOPP FÄLLANDE“ zu.

Vorstand FC Fällanden 

 

20.07.2018Sommerpause beim FC Fällanden
 

Der FC Fällanden wünscht allen Mitgliedern und Funktionären schöne und erholsame Sommerferien ;)

 

 

 

11.07.2018Public Viewing Fussball-WM 2018
 
WM-Final im Public Viewing Zwicky-Fabrik
 
Am Sonntag, 15. Juli 2018 um 17:00 geht die Fussbal-WM 2018 in Russland mit dem grossen Finalspiel in Moskau zu Ende.
 
 
Diesen letzten Höhepunkt bietet der FC Fällanden nochmals Public Viewing in der Zwicky-Fabrik an. Türöffnung ist um 16:00 Uhr, es gibt Verpflegung und Getränke wie bisher, auch Grill. Der FC Fällanden freut sich auf ein möglichst zahlreiches Publikum.
 
 
17.06.2018Junioren-Trainer für den FC Fällanden gesucht
 

Wie überall ist auch der Betrieb beim FC Fällanden dynamisch und einem stetigen Wandel unterworfen. Um auf Veränderungen reagieren und einen reibungslosen Betrieb sicherstellen zu können sind wir immer wieder auf Leute angewiesen, welche sich im Verein engagieren möchten.

Im Moment geht es in erster Linie darum, den Bedarf an qualifizierten Junioren-Trainern sicherzustellen. Ab Sommer 2018 besteht ein solcher insbesondere bei den D- und E-Junioren. Angesprochen sind alle, die Lust und Interesse haben, als Trainer oder Assistent eine Junioren-Mannschaft des FC Fällanden zu betreuen und im Trainings- und Spielbetrieb weiterzubringen. Der Aufwand ist 2 Trainings (abends) pro Woche sowie jeweils ein Heim- oder Auswärtsspiel am Wochenende (meistens Samstags). Grundvoraussetzung ist primär mal die Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie natürlich ein Mass an Fussballverstand. Ein Diplom wird nicht vorausgesetzt, entsprechende Weiterbildungen können später in Angriff genommen werden.

Wer sich also eine solche Tätigkeit vorstellen kann melde sich doch bitte bei
Rafael Scotoni (rafael.scotioni@fcfaellanden.ch); Präsident FC Fällanden oder bei
Volker Engels (volker.engels@bluewin.ch); Juniorenobmann Administratives FC Fällanden
zwecks weiterer Informationen, vielen Dank.

Vorstand FC Fällanden

01.02.2018FC Fällanden Db gewinnt Hallenturnier in Rümlang
 

Zu Beginn des Turniers deutete noch nicht allzu viel auf einen späteren Turniersieg hin, resultierte doch aus den beiden ersten Spielen trotz teilweiser Überlegenheit lediglich je ein Unentschieden und damit 2 Punkte. Nach dem Sieg gegen Wallisellen Db war Fällanden wieder im Geschäft, musste aber das letzte Gruppenspiel gegen Juventus unbedingt gewinnen, da mehrere Mannschaften 5 Punkte hatten und Fällanden das schlechteste Torverhältnis. Entsprechend konzentriert und diszipliniert ging man zur Sache, gewann 1:0 und wurde so Gruppenerster.

Im Halbfinal traf Fällanden dann auf Rümlang Db, um den Final zu erreichen war ein Sieg natürlich Voraussetzung. Dank einer super Teamarbeit konnte das Spiel mit 1:0 gewonnen werden, der Finaleinzug war Tatsache.

Im Final traf Fällanden erneut auf Juventus, welche zuvor im Halbfinal Wallisellen ausgeschaltet hatten. Mit der Durchführung des Finalspiels wurde dann ein Hauch von Champions League verbreitet, die Teams hatten einen richtigen Einmarsch und jeder einzelne Spieler wurde kurz vorgestellt. In der Folge gelang Fällanden der frühe Führungstreffer, Juventus konnte jedoch wieder ausgleichen. Nach der abermaligen Fällander Führung erzielte Juventus kurz vor Schluss unter Mithilfe des Schiris noch den Ausgleich, sodass ein Penaltyschiessen über den Ausgang des Spiels entscheiden musste.

Von jedem Team traten 3 Spieler an, bei Fällanden trafen sowohl Geburtstagskind Cyrill wie auch Shinuh souverän, während Juventus einen Penalty verschossen hatte. Im dritten Durchgang traf zuerst Juventus, danach aber auch Noa für Fällanden und so konnte dieses Finalspiel mit 5:4 gewonnen werden und der Turniersieg war Tatsache.

Möglich wurde dieses Ergebnis durch eine super Mannschaftsleistung und die Einstellung jedes Einzelnen, man spürte dass die Jungs zusammen etwas erreichen wollten. Das ist mehr als gelungen, herzlichen Glückwunsch an die Db Junioren und ihre Betreuer.

Das Geburtstagskind durfte anschliessend den Pokal mit nach Hause nehmen und Allen wurde obendrein noch zum besten Torwart des Turniers gekürt. Ein Erfolgserlebnis auf der ganzen Linie, weiter so!

 

21.12.2017Frohe Weihnachten und ein gutes und glückliches 2018
 

2017 geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen und damit endet ein ereignisreiches Jahr für den FC Fällanden. Nach dem Erfolg auf der politischen Bühne wird 2018 ein Uebergangsjahr sein, welches der Realisierung der neuen Sportanlage dienen wird. Die Umstände und Entbehrungen, welche wir dafür in Kauf nehmen müssen sind der Preis dafür, dass wir ab Frühjahr 2019 auf einer neuen, wunderbaren Anlage trainieren und Fussballspielen dürfen.

Der Vorstand des FC Fällanden dankt allen, die sich 2017 in irgend einer Form zum Wohle des Vereins eingesetzt und engagiert haben. Wir wünschen allen Mitgliedern, Eltern, Familien, Angehörigen und Freunden frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und für 2018 nur das Allerbeste.

Weihnachtliche Grüsse

Vorstand FC Fällanden

 

01.12.2017Deutliches Ja an der Gemeindeversammlung zum Sportplatzprojekt Glattwis
 

An der Gemeindeversammlung vom 29. November 2017 kam ja bekanntlich der Projektkredit von CHF 3.5 Mio. für die Sanierung und den Ausbau der Sportanlage Glattwis zur Abstimmung. Der FC Fällanden hatte im Vorfeld mächtig die Werbetrommel für diese Gemeindeversammlung gerührt, um mit dem FCF wohlgesinnten Stimmbürgern möglichst zahlreich vertreten zu sein. Die Mobilisierung zeigte wie bereits vor einem Jahr Wirkung, die Gemeindeversammlung war erneut so gut besucht wie sonst nie.

Nachdem sich auch die Rechnungsprüfungskommission (RPK) positiv zum Vorhaben geäussert hatte, konnte eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Es gab im Vorfeld der Abstimmung noch ein paar kritische Voten, welche sich jedoch nicht in erster Linie gegen den Fussballclub richteten, sondern vielmehr eine gerechte Behandlung der Fällander Vereine in Bezug auf die finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde forderten.

In der Folge wurde das Projekt mit lediglich 3 Gegenstimmen gutgeheissen und kann nun wie geplant realisiert werden. Der FC Fällanden dankt allen, die in irgendeiner Form zum Gelingen beigetragen und/oder mit ihrer Teilnahme an der Gemeindeversammlung das tolle Ergebnis ermöglich haben, herzlich.

2018 wird nun ganz im Zeichen der Bauarbeiten auf der Glattwis stehen, ab Sommer 2018 steht dann das Kunstrasen-Trainingsfeld für Trainingseinheiten sowie für Juniorenspiele bis und mit Junioren D9 zur Verfügung. Das Hauptspielfeld sowie die neuen Garderoben und die Locanda sollten, wenn alles klappt per Beginn Frühjahrssaison 2019 in Betriebe genommen werden können.

Ueber die notwendigen Aenderungen und den Spiel- und Trainingsbetrieb 2018 wird der FC Fällanden rechtzeitig informieren.

Der FC Fällanden wünscht allen Mitgliedern und Freunden frohe Festtage und heute bereits einen guten Start ins 2019.

Vorstand FC Fällanden

 

01.11.2017Neu- und Ausbau der Sportanlage Glattwis
 

Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 29. November 2017, 19:00 in der Zwicky

An der kommenden Gemeindeversammlung wird über den Projektkredit zur Umsetzung des Neugestaltungsprojekts Sportanlage Glattwis abgestimmt. Vor einem Jahr konnte der FC Fällanden mit einer grossen Beteiligung an der Gemeindeversammlung die Bewilligung des Projektierungskredits ungefährdet gutheissen. Nun liegt das Projekt bis ins kleinste Detail geplant vor und bedarf nur noch der Genehmigung durch die Stimmbürger. Aufgrund der Grösse des Vorhabens ist nicht auszuschliessen, dass es in der Bevölkerung Widerstand geben könnte. Deshalb ist es ganz wichtig, dass wir im Umfeld des FC Fällanden sämtliche verfügbaren Stimmen für das Projekt mobilisieren können.

Der FC Fällanden ruft zu diesem Zweck sämtliche stimmberechtigten Aktiven und Senioren, Junioreneltern (wenn möglich beide Elternteile, nicht nur Familienvertretung), aktive und ehemalige Junioren (18+) sowie alle Freunde des FC Fällanden auf, am 29. November 2017 um 19:00 in die Zwicky Fabrik zu kommen und dem Projekt Sportanlage Glattwis zuzustimmen.

Voraussetzungen für die Stimmberechtigung sind:

  • Schweizer Staatsbürger
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Registrierter Wohnsitz in der Gemeinde Fällanden (inkl. Benglen und Pfaffhausen)

Jede Stimme ist wichtig, jede Stimme zählt und der FC Fällanden zählt auf Euer Erscheinen. Lasst uns gemeinsam einen ganz wichtigen Schritt in die Zukunft des FC Fällanden machen. Es winkt uns eine tolle neue Sportanlage mit zeitgemässer Infrastruktur.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Vorstand FC Fällanden

 

30.10.2017Sanierung Industriestrasse und Erschliessung neuer Standort Trafostation
 

Ab heute Montag, 9. Oktober 2017 beginnt die Gemeinde Fällanden mit der Sanierung der Industriestrasse. Damit verbunden ist auch die Erschliessung des neuen Standorts für die Trafostation des EW Fällanden. Zu diesem Zweck müssen verschiedenste Leitungen neu verlegt werden was zur Folge hat, dass der Weg entlang des Hauptspielfeldes auf der Glattwis aufgerissen wird, ausserdem wird zusätzlich Platz benötigt, sodass das Spielfeld in der Breite beidseitig um je 2 Meter verkleinert werden muss.

Die Projektleitung hat uns versichert, dass der Zugang zur Locanda sowie zu den Garderoben ausserhalb der Arbeitszeiten mit temporären Brücken gewährleistet sein wird. Wir bitten alle Trainer, insbesondere diejenigen der Juniorenmannschaften, während Trainings und Spielen die Mannschaften bezüglich des Verhaltens zu instruieren, damit es keine Unfälle gibt. Details müssen situativ jeweils vor Ort in Erfahrung gebracht werden, je nach Stand der Arbeiten resp. aktueller Situation der Baustelle. Die Arbeiten dauern bis ca. Ende November 2017.

Wir bitten um Kenntnisnahme und danken allen Verantwortlichen für’s Mithelfen und Mitdenken.

Vorstand FC Fällanden

 

18.10.2017Gut in Form:
 
Der FC Fällanden auf der Überholspur 
 
Fällanden zählt in der Drittliga-Gruppe 6 zu den positiven Überraschungen. Die Glattaler sind nach dem 4:0 über Wetzikon 2 seit bereits fünf Spielen ungeschlagen. Gross ist dafür die Not beim Verlierer. 
 
Gerade mal eine knappe halbe Stunde konnten die Wetziker Reserven beim 0:4 gegen Fällanden die Partie offen gestalten. Dann eröffnten die Glattaler den Torreigen und erhöhten im Verlaufe der zweiten Hälfte das Resultat. 
 
Baran trifft und trifft 
 
«Nach dem zweiten Gegentor gab sich Wetzikon auf», sagte FCF-Spielertrainer Nelson Vaz hernach. Er konnten sich wieder einmal auf seinen Topskorer Lubomir Baran verlassen, der seine Meisterschaftstreffer acht und neun zum Sieg beisteuerte und damit die Hälfte aller Fällander Tore beisteuerte. 
 
Überhaupt zählt der FCF bisher zu den positiven Überraschungen der Drittliga-Gruppe 6. Der Vorsaison-Neunte tritt mittlerweile wesentlich stabiler auf und scheint damit ein echter Kandidat auf einen Spitzenrang. So fügten die Fällander Leader Witikon die bisher einzige Niederlage bei, liessen dem Tabellenzweiten Herrliberg vor Wochenfrist keine Chance und sind seit mittlerweile fünf Partien ungeschlagen. 
 
Der neue Abwehrchef 
 
Doch was sind eigentlich die Erfolgsfaktoren? «Ich konnte die Mannschaft auf diese Saison hin gezielt verstärken. In der Abwehr und auf den Flügelpositionen», sagt Spielertrainer Vaz. Augenfällig ist vor allem die neue Fällander Stabilität. Erst neun Gegentore musste der FCF einstecken. 
 
Es ist nicht zuletzt ein Verdienst des neuen Abwehrchefs Mefail Emini, den Vaz im Sommer auf die Glattwies locken konnte. Der 32-Jährige spielte in seiner Karriere für zahlreiche Erstliga-Klubs. 
 
Kann der FCF sogar ganz vorne in der Tabelle ein Wörtchen mitreden? Spielmacher Vaz wiegelt ab. «Es ist viel zu früh darüber zu sprechen», sagt der 34-Jährige. «Fällanden musste in der Vergangenheit immer gegen den Abstieg kämpfen. Die Spieler erleben also eine neue Situation, an die sie sich erst gewöhnen müssen», betont er. 
 
Erneut in Not 
 
Noch immer gegen den Abstieg kämpfen muss der FC Wetzikon 2. Noch im letzten Juni schafften die Oberländer aufgrund des Rückzugs der Seefelder Reserven trotz nur 12 Punkten (!) als Tabellenzweitletzer den Klassenerhalt. Ein ähnliches Szenario dürfte sich kaum mehr wiederholen. 
 
Gegen den FCW spricht daher der Negativtrend, der sich auch in der laufenden Saison fortsetzte. Auch nach acht Runden wartet er nämlich noch auf das erste Erfolgserlebnis. Und während bei Fällanden die guten Defensivwerte herausstechen, steht es bei Wetzikon insbesondere in diesem Bereich zum Argen. 
 
Vor wegweisenden Partien 
 
Alleine in den letzten drei Partien musste der Tabellenletzte nämlich 14 Gegentore einstecken. «Die Abwehr war früher unsere Paradeabteilung», weiss FCW-Assistenztrainer Marko Filipovic. «Sie findet aber derzeit nicht die nötige Sicherheit.» 
 
So oder so folgen auf die Wetziker nun die Wochen der Wahrheit gegen die mitgefährdeten Küsnacht 2 und Oetwil am See. Gelingt in diesen Partien nicht der Befreiungsschlag sieht es ganz düster aus. Filipovic bleibt aber zuversichtlich: «Mit einem Sieg im nächsten Spiel könnte ein Ruck durch das Team kommen», glaubt er. (mfi/zo)
 
 
08.10.2017Tabellenführer geschlagen
 

Die 1. Mannschaft des FC Fällanden durfte am siebten Spieltag gegen den Tabellenführer aus Herrliberg antreten. In der vergangenen Spielzeit konnte die Mannschaft von der Goldküste gleich zwei Mal geschlagen werden und auch heute hatte Fällanden nicht vor Punkte abzugeben.

 
Zum Spiel : Fällanden wartete in der ersten Phase des Spiels ab und versuchte mit gezielten Angriffen die Hintermannschaft des FC Herrliberg zu knacken. Die erste Grosschance für Fällanden hatte Kapitän Felber auf dem Kopf. In der 21. Minute kam Felber nach einem Freistoss von Vaz Da Costa frei zum Kopfball, setzte diesen aber am Tor vorbei. Noch näher am 1:0 war Fällandens Herth in der 25. Minute. Herth kam im Sechszehner an den Ball und brachte es fertig seinen Schuss am weiten Pfosten vorbeizuschiessen. Zehn Minuten vor Ende der ersten Halbzeit erzielte Fällanden hochverdient doch noch das 1:0. Baran behauptete im Mittelfeld gegen zwei Gegenspieler den Ball, behielt die Übersicht und spielte einen Zauberpass in den Lauf von Felber, welcher den Ball an Herrlibergs Schlussmann vorbeispitzelte – 1:0. Keine Minute später bedankte sich Vaz Da Costa bei Fällandens Schlussmann Sauber. Nach einem leichtfertig verspielten Ball im Mittelfeld musste Sauber glänzend parieren, damit es nicht 1:1 hiess. Pause. 
 
Fällanden brauchte in der zweiten Halbzeit vier Minuten um die Führung auszubauen. Nach einem Freistoss von Vaz Da Costa köpfte Baran, mit seinem siebten Tor im siebten Spiel, zum 2:0. In der 55. Minute verhinderte Herrlibergs Avolio auf der Linie das 3:0, aber da Avolio kein Torwart ist und die Hand benutze gab es Elfmeter und Rot. Emini zeigte sich gnädig und verschoss den Elfmeter. Das 3:0 fiel schliesslich in der 77. Minute. Erstaunlicherweise hatte Felber in der Kabine vor dem Spiel ein Tor in der 77. Minute angekündigt! Der Kapitän erfüllte seine Prophezeiung und beendete Herrlibergs Chancen auf einem Punktgewinn an der Neuen Glattwis. In der Schlussphase debütierten mit Madeira Teixeira und Grob zwei B-Junioren in der 1. Mannschaft von Fällanden und zeigten eine unerschrockene, gute Leistung. Fällanden besiegt den Tabellenführer mit 3:0 und festigt seinen Platz im oberen Mittelfeld.
 
Die 1. Mannschaft spielt nächsten Sonntag um 14:30 in Wetzikon gegen den FC Wetzikon 2.
 
05.10.2017Unnötig spannender Auswärtssieg
 

Die 1. Mannschaft gewinnt gegen den FC Wald auswärts an der Laupenstrasse mit 4:6. Die Ausganglage vor dem Spiel war für beide Mannschaften identisch. Beide Mannschaften hatten nach fünf Spieltagen je sieben Punkte. Weil die sechste Runde der 3. Liga Gruppe 6 am Wochenende bereits ausgespielt war, wussten die Mannschaften, dass man bei einem allfälligen Sieg auf den 5. Tabellenrang klettern würde. 

Zum Spiel: Der FC Fällanden lag bereits nach drei Minuten in der Blitztabelle auf diesem 5. Rang. Fällandens Topskorer Lubomir Baran wurde mit einem weiten Ball aus der Abwehr hinaus lanciert, setzte sich gegen die heimische Verteidigung durch und schob zur Führung ein. Fällanden liess nicht nach und kam in der Person von Baran immer wieder zu aussichtsreichen Möglichkeiten. Dieser hätte nach wenigen Minuten bereits einen Hattrick schiessen können, er benötigte hierfür aber die vollen 90 Minuten. In der 23. Minuten spielte Felber den Ball in die Schnittstelle, wo Baran wartete, wiederholt die heimische Abwehr stehen liess und von Linksaussen in die weite Ecke einschob. Es dauerte erneut zwanzig Minuten bis Fällanden das nächste Tor bejubeln durfte. Der Schiedsrichter blieb in der 41. Minuten seiner Linie Treu und liess viel Laufen. Einige Spieler des FC Walds hatten die Linie des Schiedsrichters noch nicht verinnerlicht und warteten nach einem Zweikampf auf den Pfiff. Der Pfiff blieb aus, die Hintermannschaft von Wald stehen. Vaz Da Costa nutzte die Unsicherheit aus und zog alleine auf den Torhüter des FC Wald. Weil Baran zuvor bereits zwei Mal humorlos abgeschlossen hatte und Vaz Da Costa das Publikum nicht langweilen wollte, lobbte er den Ball herrlich über Walds Torwart zum 3:0. Mit der sicheren Führung im Rücken spielte Fällanden befreit auf. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit tauchte S. Carvalho Faria im Sechszehner von Wald auf und wurde von dessen Abwehr regelwidrig umgehauen. Den folgerichtigen Penalty verwertete schliesslich Fonseca Da Silva. Noch kürzer vor Ende der ersten Halbzeit griff das Heimteam über die linke Seite an. Walds P. Juric kam frei zum Kopfball, welcher von R. Carvalho Faria - vermutlich vor der Torlinie - klärte. Weil der Videobeweis in der regionalen 3. Liga erst nächste Saison eingeführt wird, entschied der Schiedsrichter auf Tor. 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte mit einem Tor für den FC Wald. Walds Osmani durfte ungestört in den Sechszehner flanken und Hübschers halbherziger Schuss fand den Weg ins Tor. Hier darf man der gesamten Hintermannschaft von Fällanden Vorwürfe machen, denn plötzlich wurde das Spiel wieder spannend. Wald glaubte daran das Spiel wenden zu können. Dieser Glaube wurde in der 56. Minuten durch Barans Hattrick auf die Probe gestellt. Nach einem Handspiel im Sechszehner entschied der Schiedsrichter auf Penalty für Fällanden. Baran verwandelte souverän und Fällanden glaubte sich wieder in Sicherheit zu wiegen. Wald hingegen nahm die Glaubensprobe an und liess nicht nach. In der 69. Minuten verkürzte S. Juric, mittels Freistoss in der Torwartecke, auf 3:5. Sieben Minuten später musste Fällandens Sauber erneut hinter sich greifen. Ein Weitschuss von Walds Schoch fand via Häuslers Kopf den Weg ins Tor – 4:5. Weil Wald nun wirklich an ein positives Resultat glaubte und alles nach vorne warf hatte Fällanden viel Platz. Vaz Da Costa konnte in der 88. Minute erneut alleine auf Walds Torwart ziehen und schloss gekonnt zum 4:6 ab. Weil Spielertrainer Vaz Da Costa nichts mehr riskieren und das Spiel nicht erneut Spannend gestallten wollte, wechselte er in der 89. Minute Hunt ein, um das Resultat zu halten. Dies geschah dann auch und Fällanden durfte die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Die Blitztabelle wurde endgültig und der FC Fällanden grüsst mit zehn Punkten vom 5. Rang. 

Am kommenden Samstag um 18:00 Uhr begrüsst die 1. Mannschaft den Leader aus Herrliberg an der Neuen Glattwis – es lohnt sich zu kommen!

 

Matchballsponsoren

1. Mannschaft

ECO Elektro GmbH
Dübendorfstrasse 11b
8117 Fällanden

Solenthaler Bruno
Hagenbucher AG
Friesstrasse 19
8050 Zürich

Rolf Gerber
Zylinderschleifwerk Winterthur AG
Poststrasse 15
8406 Winterthur

Partner / Sponsoren
Niels Menko
Taurus Sports
Zynex - Web Your Business
Nächste Termine

24.11.2018
Papaiersammeln

02.12.2018
Chlausnachmittag (Details)

FC Fällanden  |  Industriestrasse 46  |  Postfach 3  |  8117 Fällanden  |  info@fcfaellanden.ch  |  Club-Nr. 11017 web by zynex