Matchbericht Meisterschaftsspiel 3. Liga – Gruppe 3 FC Fällanden 1 – FC Embrach 2 (1:3)

By admin 3. Liga 1, Spielberichte Keine Kommentare zu Matchbericht Meisterschaftsspiel 3. Liga – Gruppe 3 FC Fällanden 1 – FC Embrach 2 (1:3)

Meisterschaftsspiel 3.Liga Gruppe 3
04.10.2020
11:00 Uhr Glattwis
Wetter: Schön
FC Fällanden 1 – FC Embrach 2

 

In strahlendem Wetter ertönte der Anpfiff des jungen Unparteiischen.

Die Embracher zeigten von beginn an mit ihrem Mut, Spielwitz und Entschlossenheit, dass das Spiel heute zu ihren gunsten gedreht werden musste. Dies gab die Embracher Elf von Markus Gross der Heimischen Truppe und den Anhängern gleich zu verstehen.Es kam jedoch zu beginn gleich anders. Einmal mehr 3. Minute, langer Ball auf Loris Tanzillo und dieser auf seine immer wieder freche und geniale Art vom Sechzehner Winkel aus ins lange Toreck. 1:0

Die Embracher beindruckt jedoch nicht schokiert verfolgten dann ihren Siegesplan weiter.Eine Druckwelle der andern kamen die Gross Jungs zu vielen Chancen.

Nichts zu machen da die Fällander 11 geschickt , wenn auch manchmal mit dem nötigen Glück des Tüchtigen, ihr Tor sauber hielten.Eine kleine Unstimmigkeit zw. Torhüter und Verteidiger ergab dann, wenige Sekunden vor der Pause, in der 45‘ duch einen Eckball das 1:1. Benz Alejandro konnte im deffensiv getümmel abstauben.Das Spiel , dass mit vielen Taktischen Fouls und Verwarnungen, geprägt war, diktirte ganz klar der Gegner.

PAUSE! Nicht wirklich für die Gäste aus Embrach die nach nicht mal 5 min wieder auf dem Platz standen. Der Focus galt immer noch dem Startziel und musste vermutlich in der Garderobe nicht GROSS kommentiert werden.Start in die zweite Hälfte 47’ 1:2, nicht mal Zeit um den Kaffee und Wurst zu geniessen aus dem Clubbeizli LOCANDA.

Torschütze Reutimann Simon.Immer noch erzeugten die Embracher Druck bis zur 67‘ wo durch einen Konter das 1:3 viel. Graf Julien war der Glückliche. Nun zog ein anderer Wind der Fällander auf, die den Gästen bweisen wollten das Augeben im Sport nie eine Lösung ist. Wie sagte einst ein berühmter Weltmeister-Trainer?

„Das Spiel geht 90‘ und der Ball ist Rund“ alles ist möglich. Mit der Wiedereinwechslung von Ricardo Madeira, der zuvor leicht angeschlagen das Spielfed verlassen musste, machten die Fällander Bueben enormen Druck. Angriffswelle um Angriffswelle bedeckte die Embracher Fussballplatz – Hälfte, jedoch hielt der Damm dicht mit hilfe von Aluminium, Torwart und Gegner.

Schlusspfiff in der Glattwis.Verdienter Sieg für die Gäste.

Fazit: Sehr Gute Embracher, Gute Fällander die nicht daran dachten aufzugeben, jedoch glücklos waren.

Schiedsrichter Gute Perfomence und Zuschauer Fair und Glücklich wieder mal ein gutes, spannendes und bei schönem Wetter stattfindendes Spiel gesehen zu haben.

Man of de Match Ricardo Madeira der mit tollen Spielerischen akzenten das Spiel lebendig und intressant gestalten konnte.

 

Mit freundlichen Grüßen
Sportchef FC Fällanden
Carlo Corradino

  • Share: