Matchbericht Meisterschaftsspiel 3. Liga – Gruppe 3 FC Fällanden 1 – SV Rümlang 1

By admin 3. Liga 1, Spielberichte Keine Kommentare zu Matchbericht Meisterschaftsspiel 3. Liga – Gruppe 3 FC Fällanden 1 – SV Rümlang 1

Sportplatz Neue Glattwis, Sonntag, 23. August 2020, 11:00

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Micha Niederhäuser, Winterthur

FC Fällanden: C. Sauber, S. Brito Barros, N. Kunzelmann, F. Gomes Loureiro, L. Tanzillo, M. Krebs,
D. Baran, L. Baran, A. Wegmann, D. Gall, K. Leirao Capela,

SV Rümlang: A. Ribeiro Silva, A. Abeijon Valenzuela, A. Roselli, F. Sadiku, G. Zaku, R. Stoykov,
A. Mosciaro, B. Itoko, M. Gut, E. Sulejmani, M. Misimi

Tore:

1:0 A. Wegmann, 12. 2:0 L. Baran, 16. 3:0 L. Tanzillo, 18. 3:1 (P) R. Stoykov, 33. 4:1 K. Leirao Capela,
4:2 G. Zaku, 45. 4:3 (P) R. Stoykov, 46. 4:4 R. Stoykov, 51. 5:4 L. Tanzillo, 64. 6:4 (P) D. Baran,
7:4 L. Tanzillo, 77. 8:4 L. Baran, 81. 9:4 L. Tanzillo

Revanche geglückt – Ehre wieder hergestellt

Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften am 3. November 2019 in Rümlang setzte es für den FC Fällanden eine denkwürdige 15:1 Packung ab, die Fällander waren bereits mit nur 10 Spielern zum Match angetreten. Diese Scharte galt es nun beim ersten Spiel der neuen Saison 2020/21 auszuwetzen.

Möglicherweise war dieses Resultat noch in den Köpfen der Rümlanger Spieler und der eine oder andere dachte eventuell an einen Sonntagvormittag-Spaziergang. Allerdings hatte die Fällander Mannschaft kaum mehr etwas mit derjenigen von damals zu tun. Dies mussten die Rümlanger bald schon zur Kenntnis nehmen, denn nach 16 Minuten stand es bereits 3:0 für Fällanden. Wegmann, L. Baran und der glänzend aufgelegte Tanzillo hatten bis zu diesem Zeitpunkt vorgelegt. In der 18. Minute konnte der Topskorer des SV Rümlang, R. Stoykov mittels Penalty auf 3:1 verkürzen, bis zur Pause wogte das Spiel hin und her und mit dem Resultat von 4:3 begaben sich die Mannschaften zum Tee. Rümlang hatte sich vom Startschock erholt und war in der Folge eher die bessere Mannschaft und konnte den Rückstand beinahe ausgleichen.

Bereits in der 46. Minute gelang den Rümlangern das 4:4 und man wähnte sie nun mental im Vorteil, hatten sie doch innert kürzester Zeit einen 3-Tore Rückstand aufgeholt und schienen in einer besseren Verfassung zu sein. Die Fällander steckten jedoch den Schock über diesen Zwischenspurt des Gegners überraschend gut weg und konnten in der 51. Minute wiederum durch Tanzillo in Führung gehen. Letzterer schaltete und waltete nun nach Belieben und erzielte in der Folge noch 3 weitere, sehenswerte Tore, u.a. ein Weitschuss aus gut 30m sowie einen Heber aus 20m. Auch L. Baran konnte sich noch ein weiteres Mal in die Torschützenliste eintragen, bevor SR Niederhäuser, der dem Spiel ein umsichtiger Leiter war, die Partie beendete.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Fällanden sicher nicht die um 5 Tore bessere Mannschaft war, jedoch gnadenlos effizient und auch siegeshungrig war. Mit diesem 9:4 ist eine eindrückliche Revanche für die Schmach in Rümlang gelungen und die Ehre des FCF wieder hergestellt.

  • Share: